Das Scrum Task Board

takenbord

Bei Scrum wird mit einem Task Board gearbeitet. Das Scrum Task Board ist als Hilfsmittel gedacht, mit dem der Stand der Dinge während eines Sprints übersichtlich dargestellt werden kann. Alle Aufgaben, die für einen Sprint ausgewählt wurden, sind im Sprint Backlog enthalten und werden auf Klebezetteln notiert, die in eine der drei Spalten auf dem Task Board geklebt werden: To do, Doing oder Done. Die wichtigsten Aufgaben müssen oben auf dem Task Board stehen. An diesem übersichtlichen Board kann man sich über den Status eines Sprints informieren:

  • To do. Alle Aufgaben, die während des Sprints ausgeführt werden müssen.
  • Doing. Die Aufgaben im Sprint, an denen aktuell gearbeitet wird.
  • Done. Alle Aufgaben, die während des Sprints erledigt worden sind.

Agile Coach Ambitionen?

Dann ist unsere viertägige Ausbildung zum Agile Coach genau das Richtige für Sie.

Letztendlich sollen bei Abschluss eines Sprints alle Aufgaben in der letzten Spalte stehen. Das heißt nämlich, dass alle Aufgaben, die vorher festgelegt wurden, erledigt worden sind und das Ziel des Sprints erreicht wurde. Für das Scrum-Team ist das Task Board der zentrale Ort, an dem die Vorgehensweise in Bezug auf die restlichen Arbeiten abgestimmt wird. Das Task Board wird auch Scrum Board genannt und auch beim Daily Scrum verwendet.

Weitere Informationen zum Daily Scrum? Schauen Sie sich unser Animationsvideo an.

Doch was passiert, wenn der Sprint beendet ist und noch nicht alle Punkte unter „Done“ aufgeführt werden? In dem Fall können die jeweiligen Aufgaben wieder in den Product Backlog zurücksortiert werden. Der Product Owner entscheidet dann anschließend, ob diese Aufgaben in den nächsten Sprint passen.

Agile Coach Ambitionen?

Dann ist unsere viertägige Ausbildung zum Agile Coach genau das Richtige für Sie.

Auch interessant: